Was passieren kann, wenn die Unterrichtsfächer Technik und Naturwissenschaften gemeinsame Sache machen, lässt sich derzeit auf der Dachterrasse der Werkrealschule bestaunen.

 Dort erwachen die ersten Frühblüher in selbstgebauten Hochbeeten und sorgen bei Schülern und Lehrkräften für echte Frühlingsgefühle.

 So konstruierten Schülerinnen und Schüler der Klasse 5h pünktlich vor Frühlingsbeginn gemeinsam mit Techniklehrer Klaus Patzner ein Hochbeet,
das sich nun perfekt in die Reihe der bereits bestehenden Beete einfügt. Mit der BN-Lehrkraft Manuela Feistle wurden die drei Hochbeete dann frühlingsfit gemacht.
Ausgerüstet mit Schub- und Sackkarren lief die Klasse gemeinsam mit ihrer Klasenlehrerin Jennifer Münsch voller Tatendrang zur ortsansässigen BAG,
wo der Mitarbeiter Herr Mönig die Schulklasse tatkräftig beim Schaufeln von Kies und beim Finden der richtigen Pflanzenerde unterstützte.
Groß war die Freude über die Tatsache, dass die BAG das Kies für die Beete spendierte. Gekaufte Samen für Stangen- und Buschbohnen sollen nun in den
frisch gerichteten Hochbeeten herangezogen werden und in den nächsten Wochen noch um weiteres Gemüse und Kräuter zum Verzehr erweitert werden.

Die Schülerinnen und Schüler hoffen auf eine erfolgreiche Ernte und pflegen bis dahin gemeinsam mit ihrer BN-Lehrerin Manuela Feistle die Pflanzenvielfalt im Hochbeet.

 Herzlich bedankt sich die Werkrealschule bei Herrn Mönig und der BAG für die Unterstützung beim Projekt Hochbeet.

Bericht und Bilder : Feistle/Münsch

 

 

 

 

Freitag, 20 Mai Andreas Gräber
Liebe Eltern, bitte beachten Sie das Schreiben des Bodo Verkehrsverbundes zum 9 Euro-Ticket. Das Schreiben ist hier als PDF-Datei verlinkt und kann auch im Downloadbereich heruntergeladen werden.
Dienstag, 17 Mai Andreas Gräber
Im Rahmen der Besichtigungstage bei unseren Bildungspartnern vereinbarte die WRS Bad Wurzach mit dem Städt . Kurbetrieb in diesem Jahr eine besondere Art der Betriebsbesichtigung. Hoteldirektor Marc Schmidt organisierte gemeinsam mit seinem Team für zwei Vormittage ein umfangreiches Kennenlernprogramm für die Schülerinnen und Schüler unserer 7. Klassen.
Dienstag, 17 Mai Andreas Gräber
„Je früher, desto besser“ – unter diesem Motto fanden vergangene Woche die Betriebsbesichtigungstage bei unseren Bildungspartnern statt. Am Montag lag der Schwerpunkt beim Handwerk und der Industrie und so zogen unsere Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen los und besuchten die von Ihnen vorab ausgewählten Betriebe.
Mittwoch, 04 Mai
Die Klasse 10 der Werkrealschule Bad Wurzach begann bereits im Dezember 2021 das Projekt, die Wand im Klassenzimmer der Klasse 10 zu gestalten. Am Anfang dieses Schuljahres begannen wir mit dem Planen der Wand. Es wurde beschlossen, dass die Sehenswürdigkeiten der verschiedenen Nationalitäten der SchülerInnen ein Teil der Wand werden sollen. Dazu gehört das Kolosseum in Italien, Kappadokien in der Türkei, das Brandenburger Tor und zusätzlich, wegen der ausgefallenen Abschlussfahrt nach London, der Big Ben.
Donnerstag, 28 April
Auch in diesem Jahr haben sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 bei einem Sozialprojekt der Schulsozialarbeit Werkrealschule Bad Wurzach zusammen mit dem Projekt „Herz und Gemüt“- mehr Lebensqualität für ältere Menschen, engagiert. Kurz vor Ostern haben 8 Jugendliche an 25 Senioren aus Bad Wurzach und Umgebung gefüllte Osternestchen verteilt. Verkleidet als Osterhasen haben sie viel Freude und Spaß in die Häuser gebracht. Natürlich blieb auch noch Zeit für ein Schwätzchen zwischen den Generationen.
Donnerstag, 07 April
Liebe Eltern, die Osterferien nahen, aber vorher wollen wir noch mit der ganzen Schulgemeinschaft ein großes Sportfest feiern: Am Dienstag, 12.4.22 (letzter Schultag vor den Osterferien) wird der Unterricht nicht in der gewohnten Form stattfinden, sondern wir wollen alles machen, was uns in Schwung bringt und Spaß macht (nach der monatelangen „Rumhockerei“):
Elterninfo September 2021 10 September 2021