Bereits zum zwölften Mal fand der „Markt der Berufe“ in der Real- und Werkrealschule Bad Wurzach statt. Weil er in den letzten beiden Jahren leider ausfallen musste,
war in diesem Jahr der Andrang besonders groß, was sicher im Sinne von der Karrierebegleiterin Hildegard Mühler sowie der Rektoren Julia Kiebler und Dietmar Schiller war.

Ziel der Berufs- und Ausbildungsmesse ist es, den Mitgliedern des Handels- und Gewerbevereins, Bildungspartnern und regionalen Unternehmen die Möglichkeit zu bieten,
ihre verschiedenen Ausbildungsberufe den Schüler/innen direkt in Bad Wurzach vorzustellen. Um das Angebots-Spektrum zu erweitern, waren auch einige überregionale Firmen und weiterführende Schulen vertreten.

„Wir wollen den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich direkt hier vor Ort über möglichst viele Ausbildungsberufe informieren zu können“, so die Schulleiterin der Werkrealschule Julia Kiebler.
Dietmar Schiller, Rektor an der Realschule, freut sich über die große Anzahl von 44 Ausstellern: „Oft wissen die Jugendlichen gar nicht, welch tollen Berufe hier in Bad Wurzach erlernt werden können“.
Der größte Anteil der Aussteller sind Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins und oft auch eingetragene Bildungspartner der beiden Schulen.
Das Erdgeschoss der Real- und Werkrealschule, die Mensa, die Sporthalle sowie der Schulhof wurden an diesem Abend zu einer Messefläche umgestaltet.
Die Schüler der Werkrealschule hatten auf ihrem Rundgang kleine Aufgaben zu lösen.

Das Busunternehmen Ehrmann hatte dort einen Bus abgestellt, um den Schülerinnen und Schülern den Beruf des Busfahrers schmackhaft zu machen.
Sämtliche „Schwergewichte“ der heimischen Wirtschaft, Lissmac, Baugrund Süd und Verallia waren mit einem Stand vertreten, mit Hymer und Milei auch solche aus anderen Städten.

Dazu gesellten sich mit dem Landkreis, der Stadt Bad Wurzach oder der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg auch noch kommunale Betriebe. Ebenfalls mit Ständen vertreten waren weiterführende Schulen und natürlich kleinere und mittlere Handwerksbetriebe, die seit Jahren händeringend Personal suchen.

Dabei präsentierten sich Aussteller aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Dienstleistung, Handel, Bildung, Gesundheit und Soziales.

Vor allem Schüler/innen der achten bis zehnten Klasse mit ihren Eltern waren eingeladen, die Möglichkeit für ein persönliches Gespräch mit einem der Aussteller zu nutzen.
Dies gilt nicht nur für die Real- und Werkrealschule sowie das SBBZ in Bad Wurzach. Auch die Jugendlichen des Salvatorkollegs sowie Schulen aus benachbarten Orten und Städten waren willkommen,
um diese einmalige Berufsplattform zu nutzen. Das gebotene Ausbildungsspektrum reichte von A wie Augenoptiker bis Z wie Zimmerer.

Aus erster Hand in einem persönlichen Gespräch konnten sich die Jugendlichen kompetent beraten lassen. „Bei den Messen in der Vergangenheit wurden viele Kontakte geknüpft und Praktika vereinbart. Die Resonanz von Ausstellern und Jugendlichen/Eltern war durchweg sehr positiv, aufgrund der ausgeprägten Regionalität“, so Hildegard Mühler, Karrierebegleiterin, welche die Veranstaltung federführend organisierte.
Sie sieht im „Markt der Berufe“ eine weitere Unterstützung zur Entscheidungshilfe für den beruflichen Werdegang der Jugendlichen und gleichzeitig eine Stärkung des Standorts Bad Wurzach.

 
Bericht freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:  Uli Gresser - Bildschirmzeitung

Die Aussteller in der Halle 4 hatten mächtig zu tun

Auch Damen interessierten sich für klassische "Männerberufe", hier der Zimmerer.

Persönliche Informationsgespräche sind mit das Wichtigste dieser Veranstaltung

 

 

Sonntag, 04 Dezember
Liebe Eltern, bitte beachten Sie das Schreiben des Landratsamtes Ravensburg hinsichtlich der neuen Eigenanteile ab 01.01.2023 bei den Schülerbeförderungskosten. Das Schreiben ist hier als PDF-Datei verlinkt und kann auch im Downloadbereich heruntergeladen werden. Die Schulleitung
Montag, 28 November
COACHING4FUTURE IN BAD WURZACH: VON WEGEN NERDIG – MINT-BERUFE ENTDECKEN Wieso ahmen Wabenplatten die Bauweise von Bienen nach? Warum lässt der Lotuseffekt Wasser einfach abperlen? Und was kann sich die Architektur von Termitenhügeln abschauen? Antworten gibt das Programm COACHING4FUTURE, das Hightech-Lösungen für die Welt von morgen vorstellt und Schülerinnen und Schülern zeigt, in welchen Berufen sie die Zukunft mitgestalten können. Am Donnerstag, 08. Dezember 2022 , sind vier Tech-Coaches an der Werkrealschule in Bad Wurzach in den Klassen 9 zu Gast.
Freitag, 25 November
Die Fünftklässler hatten eine Schulhausübernachtung. Alle waren mit schönen oder gruseligen Kostümen verkleidet. Als wir angekommen sind, haben wir unsere Sachen ins Klassenzimmer gebracht. Dann startete die erste Aufgabe. Es war eine Rallye. Alle waren in Gruppen aufgeteilt und haben Rätsel beantwortet.
Mittwoch, 16 November
Liebe Eltern, Am Dienstag, 06.Dezember 2022 findet unser Elternsprechtag statt, Sie können sich für jeweils 10 Minuten bei einer Lehrkraft eintragen. Bei den 9. Klässlern gibt es wegen der Beratung „Übergang Klasse 10“ 15-Minuten Termine. Der Sprechtag geht von 14:00 bis 20:00 Uhr. Beachten Sie bitte, dass Teilzeitkräfte erst um 17:00 Uhr beginnen.
Montag, 14 November
Liebe Eltern, trotz der wirklich sehr dünnen Personaldecke dieses Schuljahr konnten wir einige wichtige Themen weiter bearbeiten und voran bringen. Hierüber möchte ich Sie heute informieren. Save the date: Elternsprechtag am 6.12.22 An diesem Tag wird es endlich wieder einen Elternsprechtag in Präsenz geben. Sie haben pro Kind und Lehrkraft die Möglichkeit, 10-Minuten-Termine auszumachen, dazu informieren wir Sie noch gesondert.
Freitag, 11 November
Info Förderverein Werkrealschule Bad Wurzach e.V. Am Dienstag, 15. November 2022 um 19:00 Uhr hält der Schulförderverein in der Werkrealschule Bad Wurzach seine Jahreshauptversammlung ab. Tagesordnungspunkte: 1. Kassenbericht 2. Jahresbericht und Entlastung des Vorstandes 3. Wahl des Vorstandes 4. Verschiedenes Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins sind herzlich eingeladen. Roswitha Kazmaier, 1. Vorsitzende Förderverein Werkrealschule Bad Wurzach e. V.
Elterninfo September 2022 16 September 2022